Zu den wichtigsten Aufgaben der nahen Zukunft zählen die Entwicklung und der Ausbau Erneuerbarer Energien. Hier sind nachhaltige Lösungen gefragt und starke ökonomische Zuwächse zu erwarten. Der Klimapark Rietberg möchte über Tätigkeitsfelder im Bereich der Erneuerbaren Energien informieren und als Bindeglied zu Firmen dienen.

 

Ansprechpartnerin:

Prof. Dr.-Ing. Eva Schwenzfeier-Hellkamp
Fachhochschule Bielefeld
Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik
Interaktion 1
33619 Bielefeld
Telefon (0521) 106-7237
Telefax (0521) 106-7160

 

img_3302_verkleinert

Infostand der FH Bielefeld

Bereits seit 2008 begleitet der Fachbereich (FB) Ingenieurwissenschaften und Mathematik (IuM) der Fachhochschule (FH) Bielefeld die Planung und Umsetzung des Klimaparks und seiner Exponate. Als kompetenter Partner in Sachen Lehre & Forschung führt der FB IuM der FH Bielefeld regelmäßig Exkursionen im Klimapark Rietberg durch. Studierende haben einmaligen Zugang zu verschiedenartigen Anlagenexponaten, die für den Praxisbezug des Studiums von großer Bedeutung sind. Sie haben nicht nur die Möglichkeit, Lehre an realen und realitätsnahen Anlagen hautnah zu erleben, sondern können auch selbst Exponate weiterentwickeln und zum Beispiel im Rahmen von Praktika, Projekt- und Bachelorarbeiten aktiv im Klimapark mitwirken.

 

Projektpartner: Fachhochschule Bielefeld

 

Die Fachhochschule Bielefeld verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Regenerativen Energien. Ein Studiengang mit dem Schwerpunkt Regenerative Energien ist bereits seit dem Jahre 1997 etabliert.

Von der Übernahme der wissenschaftlichen Betreuung des Klimaparks durch den FB IuM der FH Bielefeld profitieren alle Projektbeteiligten.

Durch das Engagement im Bereich der Lehr- und Forschungsgebiete der Regenerativen Energien steht bei der Erforschung langfristiger und innovativer Prozesse den Kooperationspartnern und Fachunternehmen mit dem FB IuM ein engagierter Partner zur Seite.

 

Vorteile für die Stadt Rietberg:

  • Verbreitung der Aktivitäten und Erkenntnisse im Klimapark Rietberg über das wissenschaftliche Netzwerk

 

Vorteile für beteiligte Unternehmen:

Messungen am Wechselrichter im Sonnenhaus

Messungen am Wechselrichter im Sonnenhaus

  • Weiterentwicklung der Inhalte des Klimaparks mit Studierenden
  • Studierende als Praktikanten oder im Praxisprojekt im Industrieunternehmen
  • Projekt-, Studien- und Abschlussarbeiten (Bachelor-Arbeiten)
  • Zugriff auf Studierende als neue Arbeitskräfte im Unternehmen

Insbesondere die Studierenden des Studiengangs Regenerative Energien des FB IuM profitieren von dem Klimapark Rietberg. Der Klimapark Rietberg bietet den einmaligen Zugang zu verschiedenartigen Anlagenexponaten, die für den Praxisbezug des Studiums von großer Bedeutung sind.

 

Auszug von Aktivitäten des Fachbereichs IuM im Klimapark:

Beleuchtungsstärkenmessungen an der LED-Teststrecke

Beleuchtungsstärkenmessungen an der LED-Teststrecke

  • In den Modulen Photovoltaik und Intelligente Energiesysteme finden regelmäßig Exkursionen in den Klimapark statt, um an den Exponaten anschauliche Lehre in Form von Praktika zu gestalten
  • MitarbeiterInnen des FB IuM bieten fachliche Vorträge und fachliche Führungen durch den Klimapark an
  • An der LED-Teststrecke untersuchen Studierende in regelmäßigen Abständen die Alterung der LED-Leuchten
  • Vielfältige Studien- und Bachelorarbeiten zu Themen regenerativen Energien entstanden und entstehen am FB IuM in Kooperation mit den Partnern des Klimaparks
  • Gewinnung von Messdaten an Anlagen im Klimapark Rietberg und Erkenntnisse als Erweiterung der Lehrinhalte an der FH Bielefeld
  • Bei Veranstaltungen des Klimaparks, wie z.B. dem alljährlichen Drachenfest, ist der FB IuM mit verschiedenen Aktivitäten vertreten
print