Hier erhalten Ratsuchende konkrete Empfehlungen zur energetischen Verbesserung ihres Gebäudes. Dazu zählen nachträgliche Wärmedämmungen, der Austausch von Fenstern, der Einbau effizienter Heizungs- und Lüftungstechnik und die Nutzung von Solarenergie und anderen erneuerbaren Energiequellen.

Energieberater Helge Pfingst

Im Klimapark 7 „Sonnenhaus“
33397 Rietberg
Telefon: (05244) 905919
Telefax: (05244) 905920
E-Mail: rietberg.energie(at)verbraucherzentrale.nrw

Empfohlen wird eine telefonische Terminvereinbarung.

Sprechstunde:
Mittwochs 10.00 – 12.30 Uhr
Donnerstags 14.00 – 17.00 Uhr

Sie erreichen die Energieberatung über den Gallenweg. Dort befindet sich an der Grenze zum Parkgelände ein Parkplatz, wo Besucher der Energieberatung ihr Fahrzeug abstellen können. Am Tor befindet sich eine Klingel. Die Beratungsstelle finden Sie in dem gelb-roten Sonnenhaus.

Die Besonderheit der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW: Die Beratungsangebote sind anbieterunabhängig und damit frei von Verkaufsinteressen. Die Beratung erfolgt ausschließlich im Interesse der Ratsuchenden und im Sinne einer effizienten und sparsamen Energieversorgung.

 

Beratungsthemen

Gebäudesanierung:

Wer ein Wohnhaus umbauen oder energetisch verbessern möchte, bekommt zu allen Fragen Hilfestellungen und Antworten, die eine hohe Qualität bei der Umsetzung des Vorhabens versprechen. Zu den Beratungsschwerpunkten gehören die nachträgliche Wärmedämmung von Wänden, Dachflächen und Decken, moderne Fenster sowie Heizungs- und Lüftungstechnik und natürlich der Einsatz von Solarenergie und anderen erneuerbaren Energiequellen.

Erneuerbare Energien:

Ob mit Photovoltaik Strom erzeugt werden soll oder eine Holzpelletheizung oder Erdwärmeanlage den Wärmebedarf eines Wohnhauses decken soll, oder ob eine Solaranlage den Brennstoffverbrauch ordentlich reduzieren soll. Die Nutzung unerschöpflicher Energiequellen ist ein Beratungsschwerpunkt bei der Energieberatung.

Heizungstechnik:

In vielen Gebäuden ist der Brennstoffverbrauch für die Heizung zu hoch. Häufiger Grund ist die mangelnde Effizienz der Anlagentechnik. Bei der Energieberatung erhalten Haushalte Hinwiese zur Brennstoffeinsparung mit einer Modernisierung oder mit der vorhandenen Anlagentechnik.

Stromverbrauch:

Bei der Energieberatung erhalten Ratsuchende Tipps und Hilfestellungen, um den eigenen Stromverbrauch zu reduzieren.

Heizkosten:

In zahlreichen Haushalten belasten die monatlichen Kosten der Wärmeversorgung das Haushaltsbudget erheblich.  Bei der Energieberatung erhalten Ratsuchende eine Verbrauchsbewertung sowie Tipps zur Energieeinsparung. Darüber hinaus gibt es Hinweise auf mögliche Abrechnungsfehler in Heizkostenabrechnungen.

Messgeräteverleih:

Leihen Sie sich kostenlos in der Beratungsstelle ein Strommessgerät aus. Sie müssen lediglich Ihren Personalausweis vorzeigen und eine Kaution von 20 Euro hinterlegen. Und schon können Sie 14 Tage lang in aller Ruhe Ihre Geräte zu Hause überprüfen.

Das Strommessgerät leistet echte Detektivarbeit, es wird einfach wie ein Verlängerungskabel zwischen Steckdose und Gerät gesteckt. Ob Kühlschrank, Kaffeemaschine oder Computer – auf dem Display lässt sich der Stromverbrauch sofort ablesen.

Energieberatung in der Beratungsstelle:

Sie planen, ein neues Haus zu bauen, das wenig Energie verbraucht?

Energieberater Helge Pfingst hilft bei der Wahl des Heizsystems, der Warmwassererzeugung und der Wärmedämmung vom Keller bis zum Dach. 
Darüber hinaus gibt es Hilfestellungen und Rat bei der Nutzung erneuerbarer Energien.

Denken Sie, die Energiekosten in Ihrer Wohnung sind zu hoch?

Einfache Tipps zum Heizen und Lüften helfen, die Kosten zu senken, das Raumklima zu verbessern sowie Feuchte- und Schimmelpilzbefall zu vermeiden. 

Unnötigem Stromverbrauch kommen Sie mit einer Strominventur auf die Spur, bei der wir Sie unterstützen.
Bei diesen Fragen können Sie sich direkt in der Beratungsstelle im Solardrehhaus im Klimapark beraten lassen. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin.

Die Beratung in der Beratungsstelle ist kostenlos.

Energieberatung bei Ihnen zu Hause:

Nutzen Sie unser Angebot »Energieberatung bei Ihnen zu Hause«. Energieberater Helge Pfingst kommt zu Ihnen und berät Sie in Ihren vier Wänden.
Die »Energieberatung zu Hause« hat folgenden Umfang:

• Bewertung des bisherigen Energieverbrauchs
• Energetische Bewertung der Außenwände, Dachflächen, Decken und Fenster
• Energetische Bewertung der Heizungsanlage
• Darauf aufbauend Maßnahmenempfehlungen zur nachträglichen Wärmedämmung sowie zur Modernisierung von Heizungstechnik
• Bei Bedarf: Maßnahmenempfehlungen zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen oder zur Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplung
• Bei Bedarf: Maßnahmenempfehlungen zum Einbau von Lüftungstechnik
• Die Kosten für die Energieberatung bei Ihnen zu Hause betragen 60 Euro.

Strominventur:

Die Energieberatung unterstützt Sie wirksam dabei den Stromverbrauch zu reduzieren.
Die Strominventur ist ein wirksames Hilfsmittel dafür und so funktionierts.

Im ersten Schritt erfassen Sie alle elektrischen Verbraucher in Ihrem Haushalt. Denken Sie dabei auch an Geräte im Keller oder im Garten.

Im Folgenden wird anhand von
• Verbrauchsmessungen
• Schätzungen
• Berechnungen
der Stromverbrauch jedes Gerätes ermittelt.

Für die Verbrauchsmessungen können Sie sich kostenlos ein Strommessgerät in der Beratungsstelle ausleihen. Mit Hilfe von Vergleichswerten lassen sich mit der Strominventur Einsparmöglichkeiten entwickeln. Die Strominventur ist kostenlos.

Feuchteschäden und Schimmel:

In vielen Wohngebäuden gibt es Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmelbildung an Bauteilen. Häufigste Ursache ist Raumluftfeuchtigkeit, die an kalten Flächen kondensiert. Viele Probleme stehen im Zusammenhang mit mangelhafter Wärmedämmung oder mit zu geringer Belüftung oder Beheizung. Die Energieberatung gibt Hinweise und Hilfestellungen bei Beseitigung und Vermeidung von Schimmelproblemen.

Feuchtediagnose:

Ein undichtes Wasserrohr, eine fehlerhafte Wärmedämmung, Fehler beim Heizen und Lüften: Unerwünschte Feuchtigkeit und Schimmelbildung kann viele Ursachen haben. Wichtig ist, schnell Abhilfe zu schaffen, sonst leidet die Bausubstanz, im schlimmsten Fall die eigene Gesundheit. Doch nur wer die Quelle der Feuchtigkeit kennt, kann gezielt dagegen angehen.

Energieberater Helge Pfingst nimmt Ihre vier Wände unter die Lupe. Er geht den Ursachen zuverlässig auf den Grund und erfasst, wie groß der Schaden ist. Die Ergebnisse der Schnellanalyse erläutert er Ihnen sofort und zeigt Ihnen geeignete Schritte auf, um den Schaden zu beheben.

Leistungsumfang:

• verschiedene Messungen (ohne Bauteilöffnung)
• Beratungsgespräch
• Kurzprotokoll mit Ursachenbeschreibung und Empfehlungen zur Problembeseitigung und Sanierung
• Info-Material

Bitte beachten Sie:
Die Messungen sind nur während der Heizperiode sinnvoll. Die Beratung bezieht sich nur auf beheizte Wohn- und Aufenthaltsräume. Mietrechtliche Fragen oder solche zur Gesundheitsgefährdung durch Schimmel können wir im Rahmen der Feuchtediagnose nicht beantworten. Die Kosten für die Feuchtediagnose betragen 60 Euro.

Solarstromcheck:

Mit unserem Solarstromcheck überprüfen wir, ob für Ihr Gebäude günstige Voraussetzungen für den Einbau einer Fotovoltaik-Anlage vorliegen.

Energieberater Helge Pfingst kommt zu Ihnen und bewertet die Eignung des Daches und die baulichen Gegebenheiten. Im Anschluss daran gibt er Ihnen eine Einschätzung, ob der Einsatz einer Fotovoltaikanlage sinnvoll erscheint. Er gibt Ihnen eine Empfehlung über Art und Größe der Anlage sowie wichtige Hinweise zu technischen Rahmenbedingungen und Investitionskosten.
Der voraussichtliche Jahresertrag der Anlage und die Höhe der Einspeisevergütung wird berechnet, außerdem bekommen Sie Hinweise zur Inanspruchnahme von öffentlichen Fördermitteln. Eine einfache Wirtschaftlichkeitsberechnung rundet das Angebot ab.
Kostenlose Informationsmaterialien ergänzen die komplette Beratung und geben Ihnen Gelegenheit, die Informationen zu vertiefen. Die Kosten für den Solarstromcheck betragen 60 Euro.


Angebote im Bereich Energiebildung

• Fachvorträge für Verbraucher in Zusammenarbeit mit der VHS
• Bildungsaktionen für Kinder und Jugendliche in Schulen und Ferienprogramm
• Energiespardetektive geben Stromspartipps (4.-5. Klasse)
• Warm-up! Wissensspiele rund um Wärme (5.-6. Klasse)
• Voll dabei: Energiesparen durch Energieeffizienz (7.-9. Klasse)
• Flotte (Solar-)Flitzer (Workshop zu Solarstrom) für AGs, Projektgruppen und Ferienprogramm
• Workshops für junge Erwachsene und Flüchtlinge