Die Stadt Rietberg ist eine klimafreundliche Kommune und möchte mit zahlreichen Initiativen auf Dauer energieunabhängig werden.

Der Klimapark ist Kernstück dieses komplexen Engagements. Er ist der erste seiner Art in Deutschland und entstand aus der Überlegung, das Gelände der ehemaligen Landesgartenschau zeitgemäss zu gestalten und es sinnvoll für das langfristige energiepolitische Ziel der Kommune zu nutzen.

Die Stadt Rietberg hat einen festen, ansprechenden Ort zur Verfügung gestellt und diverse Projektpartner aus den Bereichen der Industrie und des Handwerks, der Verbände und öffentlichen Einrichtungen, der Wissenschaft und Forschung eingeladen, interessante Praxisbeispiele zur Nutzung regenerativer Energien vorzustellen.

Der Klimapark – der übrigens unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit steht – bietet auf mehr als 17.000 qm Erholung und Informationen. Gezeigt wird auch, was jeder Einzelne für den Schutz unseres einzigartigen Planeten tun kann. Regelmäßig finden eine Energieberatung und themenbezogene Veranstaltungen für Erwachsene und Schüler statt.

Lokal wirken – global gewinnen! Der Leitspruch des Klimaparks lässt erahnen, dass Engagement vor Ort weitreichende Erfolge nach sich ziehen kann. Für das erfolgreiche Gelingen und einen anhaltenden Zuspruch durch die Bürger wird sich der Klimapark immer weiter entwickeln und beständig erneuern.

Der Klimaschutz nützt allen. Der Leitspruch des Klimaparks lautet deshalb:

lokal wirken – global gewinnen!

 

print