Die innogy SE ist seit Aufbau des Projektes als Partner des Klimaparks Rietberg engagiert. In diesem Zuge hat die innogy SE auf dem Areal des Klimaparks 14 verschiedene LED-Straßenleuchten aufgestellt. Diese wurden von 12 Herstellern entwickelt und weisen unterschiedliche Merkmale hinsichtlich der Formgebung und des Designs, sowie auch der Lichtfarben und Lichtverteilung auf.

Klimapark, Rietberg, LED Beleuchtung, innogy SE

Klimapark, Rietberg, LED Beleuchtung, innogy SE

Die energieeffizienten und umweltschonenden LED-Leuchten demonstrieren die große Vielfalt serienreifer Produkte und geben wichtige Hinweise für Städteplaner. Die Straßenleuchten sind im Klimapark zugleich als LED-Teststrecke installiert: Studierende des Fachbereiches Ingenieurwissenschaften und Mathematik der Fachhochschule Bielefeld  haben im Rahmen eines Projektes Messungen unternommen und die Leistungsmerkmale der verschiedenen Straßenleuchten ermittelt.

Bereits seit vielen Jahren setzt die Stadt Rietberg auch in der Straßenbeleuchtung auf dem Stadtgebeit auf LED-Technik. Zudem werden fünfzig sehenswerte städtebauliche Objekte dauerhaft mittels LED-Strahlern illuminiert. Damit setzt die Stadt Rietberg ihren erfolgreichen Weg als Energie- und Klimaschutzkommune fort. Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Kommunen in neuem Licht“ wurde Rietberg 2012 für dieses Umstellung als eine von zehn Bundessiegerinnen ausgezeichnet. In dieser Auszeichnung war auch der „taktile LED-Leitstein“ für verbesserte Barrierefreiheit ein besonderer Baustein. Als technisches Pilotprojekt ist er im Klimapark zu sehen. Doch auch im öffentlichen Straßenraum wurde diese Technik installiert und vereinfacht nun die Orientiertung in der Rathausstraße.

Projektpartner: innogy SE

Effizient, klimafreundlich und intelligent – so gestaltet die innogy SE den modernen Energiemarkt. Gern unterstützt innogy die Stadt Rietberg partnerschaftlich im Klimapark Rietberg.

Weitere Informationen: www.innogy.com

 

print