Monatsarchive: Juni 2014

Blick in die Sterne beim Zirkel-Mitmachtag im Klimapark Rietberg

Sternenbegeisterte freuen sich über Preise und Preisträger: Lennard aus Delbrück, Finn aus Gütersloh (vorne) und Manuel aus Bokel, Peter Weinreich, Projektleiter der Planetariumsinitiative Rietberg, Gewinnermittler Christian Hempel, Wolfgang Breitsprecher, Geschäftsführer Zirkel Gütersloh e. V. und Hubert Hermelingmeier, Geschäftsführer der Planetariumsgesellschaft OWL e. V.

Sternenbegeisterte freuen sich über Preise und Preisträger: Lennard aus Delbrück, Finn aus Gütersloh (vorne) und Manuel aus Bokel, Peter Weinreich, Projektleiter der Planetariumsinitiative Rietberg, Gewinnermittler Christian Hempel, Wolfgang Breitsprecher, Geschäftsführer Zirkel Gütersloh e. V. und Hubert Hermelingmeier, Geschäftsführer der Planetariumsgesellschaft OWL e. V.

Am Sonntag, den 4. Mai 2014 kamen zahlreiche Besucherinnen und Besucher zum Mitmachtag auf das Zirkel-Gelände im Klimapark Rietberg. Anlässlich des „Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ bekamen – gefördert von der Aktion Mensch – Gäste und Bewohnerinnen sowie Bewohner, die vom Zirkel Gütersloh betreut und unterstützt werden, ein spannendes Preisrätsel zum Thema „Inklusion“ geboten. Für das leibliche Wohl sorgten Kaffee und Kuchen. Die jungen Gäste genossen das Stockbrotbacken.

Für den großen Höhepunkt des Mitmachtages zeichnete die Planetariumsgesellschaft OWL e. V. verantwortlich: Große und kleine Besucherinnen und Besucher erfuhren Interessantes vom Tagesgestirn, der Sonne. Wer wollte, konnte einen Blick durchs Teleskop werfen und dabei die riesigen Eruptionen auf der Sonne verfolgen, die die Nordlichter verursachen und den Funkverkehr stören können. Viele nahmen am Astroquiz teil. „Es ist erstaunlich, wie neugierig und begeisterungsfähig vor allen Dingen die Jungen und Mädchen im Grundschulalter sind“, freut sich Hubert Hermelingmeier, Geschäftsführer der Planetariumsgesellschaft OWL  e. V. über den großen Andrang an den Teleskopen und die rege Quizteilnahme. Zirkel-Geschäftsführer Wolfgang Breitsprecher ist ebenfalls sehr zufrieden mit der Veranstaltung: „Wir nutzen jedes Jahr die Gelegenheit, an diesem Protesttag Inklusion aktiv und mit Freude zu leben. Hier auf unserem Gelände ist viel Platz für die vorurteilsfreie Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung.“